Ernährung

Die Kost des Weißstorches setzt sich ausschließlich aus Kleintieren zusammen: z.B. Regenwürmer, Großinsekten, Egeln, Schnecken, Kleinsäugern (Maulwürfe, Mäuse, Ratten), Fröschen, Fischen, Molchen, Schlangen und Aas.

Ein Storch benötigt ca. 500 g Nahrung pro Tag. Jungstörche brauchen in ihrer größten Wachstumsphase sogar bis zu 1200 g/Tag.


Übersicht des Nahrungsspektrums (Wirbeltiere) von 26 adulten und 38 juvenilen Störchen.
von M. Fangrath